Darwin Rocks!

Hilfe

Technische Hilfe

Für welche Auflösung ist die Seite gemacht?
Die Website ist optimiert für eine Bildschirmauflösung von 1280 x 1024.

Ich kann das Video nicht anschauen. Warum?
Vielleicht hast Du Flash nicht installiert. Die neueste Flash-Version kannst Du hier runterladen.

Warum startet das Spiel bei mir nicht?
Du musst Java installiert haben. Du kannst Java hier runterladen.

Was soll die Sicherheitswarnung?
Da die Uni kein Zertifikat gekauft hat, die ihre Sicherheit bestätigt, kommt leider immer diese Warnung. Du kannst aber bedenkenlos auf "ausführen" klicken. Wenn Du öfter spielst, klick doch noch das Häkchen an, dass das für jedes Mal gilt.

Hilfe im Spiel
Du findest eine Kurz-Version der Hilfe auch im Spiel ganz oben rechts im Ordner "Hilfe".

Wie starte ich das Spiel?
Klick auf den Knopf mit der "1" um das Spiel zu starten. Für einen Neustart wählst Du oben rechts "Hilfe" und dann den Knopf Restart.

Wie werte ich?
Klicke mit der rechten Maustaste auf ein Lied und wähle eine der Optionen. Von Natur aus sind alle Lieder neutral.

Was macht die Wertung?
Je nach Wertung sinkt oder steigt die Fortpflanzungswahrscheinlichkeit eines Liedes im Vergleich zu neutral bewerteten. Du musst keineswegs alle Lieder bewerten.

Wieso wird die Wertung langsam heller?
Die Wertung wird vererbt. Allerdings wird sie in jeder Generation schwächer, bis die Nachkommen eines bewerteten Lieds nach 10 Generationen wieder neutral sind. Wertest Du ein verblassendes Stück neu, aktualisiert sich die Wertung.

Kann ich auch viele Stücke auf einmal werten?
Ja. Drücke die Shift-Taste und die ziehe mit gedrückter Maustaste über die Stücke die Du werten willst. Halte die Shift-Taste und klicke mit einem Rechtsklick auf eines der Stücke, die Du werten willst. Diese Wertung wird dann für alle anderen markierten Stücke übernommen.

Was bedeuten die unterschiedlichen Darstellungen?
Die erste, historische Darstellung ganz links ordnet die Lieder wie auf einem Stammbaum an. Von links nach rechts geht es durch die Geschichte. Angezeigt wird neben der aktuellen Generation ganz rechts jedes Tunome, das ein Schnittpunkt ist für mehrere Nachkommen.

Die zweite Darstellung zeigt Dir die Eltern. Solange Du die Vermehrung auf "asexuell" gestellt hast, wirst Du keinen Unterschied sehen. Stellst Du aber um auf sexuelle Vermehrung, kannst Du sehen, welche Musikstücke gemeinsame Nachkommen erzeugt haben. Und wie die Vererbungslinien durcheinander gehen.

Die dritte Darstellung sortiert alle Tunomes der aktuellen Generation nach ihre Ähnlichkeiten bezüglich bestimmten Eigenschaften wie Instrumenten, Rhythmus, Tonart oder Dauer des Stücks. Das macht es leichter, viele Songs mit den gleichen Eigenschaften zu finden.

Was wird oben links angezeigt?
Das Menü am linken oberen Rand zeigt Dir Infos über das gewählte Tunome. Rhythmus, Instrumente, Tonart und Dauer sind dargestellt. Außerdem wird für besonders musikalische direkt die Tonfolge der Melodiestimme angezeigt. Klickst du auf ein Icon erscheint es im Baum bei allen Liedern mit dieser speziellen Eigenschaft.

Kann ich Tunomes speichern?
Ja, im unteren Menü "Dateien" kannst Du durch Drücken des mittleren Knopfes das Stück auf deiner Festplatte speichern. Bald wirst Du es auch online speichern können.

Wo geht's zurück?
Gibt’s leider nicht, wie auch in der Evolution nicht . Tja, wenn etwas ausgestorben ist, kann man es nicht einfach zurückholen und es noch mal versuchen, oder? Gerade deshalb ist es wichtig, das Artensterben so ernst zu nehmen.

Wie bekomme ich das Lied auf mein Handy?
Als erstes speicherst Du das Tunome auf deinem PC. Je nach Handy gibt es verschiedene Datei-Typen, die das Handy abspielen kann. Hier kannst Du deine Midi-Datei zu einer MP3 umwandeln. Das können die meisten Handys abspielen. Jetzt überträgst Du es entweder mit einem Datenkabel, Bluetooth oder per Wap. Für den Transfer per Wap findest Du hier alles was Du brauchst.





Webdesign Tübingen